Frauen | Stadtteams suchen ihren „Meister“

Die Frauenfußballfans in der Stadt Osnabrück schauen morgen gespannt nach Eversburg: In der Sporthalle der IGS Eversburg am Grünen Weg wird ab 13:00 Uhr der Stadtmeister 2017 gesucht. Aktueller Titelträger ist die TSG 07 Burg Gretesch, der Regionalligist ist auch morgen großer Favorit.

In zwei Gruppen spielen acht Mannschaften zunächst die vier Halbfinalplätze aus. Spannend und ausgeglichen kommt das Teilnehmerfeld der Gruppe A daher: Der Kreisklassist SG Ballsport/Atter/Gaste-Hasbergen trifft auf die drei Kreisligisten SG Dodesheide/Haste, VfR Voxtrup und TSG 07 Burg Gretesch II. Damit stehen sich vier Mannschaften gegenüber, die sich untereinander alle gegenseitig besiegen können und sich nichts schenken werden. Ähnlich spannend dürfte auch der Kampf um die Plätze in der Gruppe B werden: Regionalligist TSG 07 Burg Gretesch geht als klarer Favorit ins Turnier und auch in die Gruppenphase, die Blau-Weißen dürften sich aber auf heftige Gegenwehr einstellen. Denn keine der drei weiteren Mannschaften möchte das Turnier einfach hergeben und alle hoffen auf eine kleine Überraschung. Die Kreisligisten der SG Pye /Büren und der SG Nahne/Schölerberg könnten sich dabei als ärgste Konkurrenten entpuppen. Doch auch Kreisklassist SG TSV Osnabrück/BW Schinkel wird sich gut verkaufen wollen.

Die Vorrundenspiele beginnen um 13:00 Uhr, das Halbfinale ist für 15:50 Uhr vorgesehen. Um 16:40 ertönt der Anpfiff zum Finale. Gespielt wird über die zeitliche Distanz von zwölf Minuten pro Spiel. In diesem Jahr wird das Turnier nach vereinfachten Futsal-Regeln ausgetragen. Eine Vorschrift, mit der die Aktiven alles andere als glücklich sind und die auf wenig Verständnis stößt, zwängt man den Mannschaften doch eine eigentlich komplett andere Sportart auf. Doch ändern lässt es sich nicht. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die Mannschaften würden sich über eine gute Kulisse freuen!