Hallenfußball | Wird Bersenbrück entthront?

Kann der TuS Bersenbrück seinen Titel verteidigen oder wird der Oberligist entthront? Die Anwort auf diese Frage wird es am kommenden Wochenende in der Spothalle am Heideweg in Belm geben, wenn Fortuna Eggermühlen „im Exil“ zum diesjährigen Masters lädt.

Von Freitag bis Sonntag blicken die Fans des Osnabrücker Budenzaber in den Nordkreis. Sechzehn Mannschaften haben sich in den vier großen Turnieren für das Masters qualifiziert und alle wollen ihre gute Leistung jetzt endgültig krönen. Ab 18:30 Uhr rollt der Ball am Freitag in den Vorrundengruppen A und B. Und schon hier gibt es interessante Konstellationen. Landesligist und Hüggelcupsieger SC Melle 03 dürfte zwar als Favorit in die Gruppe A gehen, dennoch werden es die Grönegauer alles andere als leicht haben. Denn mit dem TSV Wallenhorst, dem Spielverein 16 aus Osnabrück und dem FC SW Kalkriese möchten auch drei weitere Mannschaften einen der beiden Plätze in der Gruppe für die Zwischenrunde am Sonntag ergattern. Dahin möchten auch die Kicker des SC Türkgücü: Der Bezirksligist und Sieger des Addi-Vetter-Cup ist Gruppenkopf und Favorit der Gruppe B. Doch auch hier hat der Favorit kein leichtes Spiel: Die Sportfreunde Schledehausen, der TuS Hilter und der FC Talge wollen und können ein Wörtchen um die Vergabe der Endrundenplätze mitreden. Vor allem Hilter und Talge überraschten: Hilter spielte sehenswerten Fußball und kämpfte sich beim Hüggelcup bis ins Halbfinale und in die Herzen der Fans. Der FC Talge wollte sich beim Fortuna-Cup mit der Rolle des Underdog nicht anfreunden. Der Kreisklassist marschierte ebenfalls bis ins Halbfinale und gewann zahlreiche Sympathien in Ankum.

Am Samstag greifen auch die beiden Vorrundengruppen C und D ins Masters ein. Und auch hier ist das Teilnehmerfeld ausgeglichen. In der Gruppe C spielt Indoor-Cup – Sieger Sportfreunde Lechtingen gegen den SSC Dodesheide, die Spielvereinigung Gaste-Hasbergen und den TuS Badbergen. Auf dem Papier dürfte es zum Zweikampf zwischen den beiden Bezirksligisten aus Lechtingen und der Dodesheide kommen. Aber auch Gaste-Hasbergen und Badbergen zeigten beim Hüggel- bzw. Fortuna-Cup gute Leistungen und werden auch Samstag nichts zu verschenken haben. Ähnlich spannend dürfte auch die Gruppe D werden: Hier geht der TuS Bersenbrück als Titelverteidiger, Sieger des Fortuna-Cup und Oberligist klar favorisiert ins Rennen. Dahinter dürfte es aber eng werden. Mit dem BSV Holzhausen, dem SC Lüstringen und dem SV Wissingen streiten sich drei weitere Teams um die Endrundenplätze. Eins ist aber schon jetzt sicher: Alle Vorrundengruppen versprechen guten Hallenfußball und spannende Spiele – die Zuschauer dürften auf dem Parkett einiges geboten bekommen.

Die beiden ersten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die zwei Zwischenrundengruppen, welche am Sonntag ab 13:00 Uhr die vier Halbfinalplätze ausspielen. Das Halbfinale ist für 16:45 Uhr vorgesehen, um 18:00 Uhr ertönt der Anpfiff zum Finale. Fortuna Eggermühlen hat sich rund um das Masters einiges einfallen lassen und wird den Besuchern auch neben den Spielen gerecht. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Karten für das Masters gibt es an den Tageskassen. Doch allzu lange sollte man nicht zögern – in den letzten Jahren waren die Hallen jeweils relativ schnell gefüllt und ausverkauft.