SF Lotte und Jong AZ Alkmaar Favoriten beim 10. SOLARLUX Hallenfestival des SVH

Zwei Drittligisten, einmal Regionalliga, dreimal Oberliga, zweimal Landesliga. Das 10. SOLARLUX Hallenfestival am kommenden Samstag, 07.01.2017 ist das am besten besetzte Hallenturnier in der Region Osnabrück. Zum Festivaljubiläum präsentiert der SVH dem Publikum erstmals Teams aus der 3. Liga.

Mit diesem ehrgeizigen Ziel ist das Orga-Team in die Vorbereitungen gestartet. Mit den Sportfreunden Lotte und Jong AZ Alkmaar stehen zwei Team aus der 3. Liga im Starterfeld der Jubiläumsveranstaltung. Ganz besonders freut man sich auf die Sportfreunde Lotte, die das Festival bereits zweimal (2008, 2009) gewinnen konnten. „Wir freuen uns natürlich riesig, dass die Sportfreunde ihre Festivalteilnahme zugesagt haben. Wir wollten zum Jubiläum etwas Besonders präsentieren und das wird uns jetzt auch dank Lotte gelingen.“ freut sich Festivalorganisator Andree Schmeier über die Zusage von SFL-Obmann Manfred Wilke.

Viele Junioren-Nationalspieler werden wieder ihre Visitenkarte auf dem neuen Kunstrasen, auf dem Dank der Kooperation mit Thomas Reichenberger und der Sportagentur Profits gespielt wird, abgeben. Ein besonderes Augenmerk liegt sicher auf dem europäischen Supertalent Myron Boadu vom AZ Alkmaar. Der erst 15jährige Niederländer wird die Reise nach Osnabrück mitmachen, wenn er nicht mit den Profis ins Trainingslager reist. Halb Europa jagt das junge Talent. Neben Ajax Amsterdam, dem FC Arsenal sollen auch einige deutsche Spitzenclubs Interesse an dem Niederländer zeigen. Der Tabellenführer der Niederländischen 2e Division (3. Liga NL) bringt außerdem Viktor Karl Einarsson (U19 Island) und Zia Sakirovski (U19 Schweden) mit zum Festival. Der 19jährige Levi García ist sogar A-Nationalspieler von Trinadad & Tobago.


AZ Trainer Martin Haar, früherer Co-Trainer bei Louis van Gaal, Dick Advocaat und Ronald Koeman möchte bei seinem zweiten Besuch in Hellern die Finalrunde erreichen und den Pokal wieder mit nach Holland nehmen. Der Titelverteidiger Jong FC Groningen ist leider terminlich verhindert und kann seinen Titel nicht verteidigen. Insgesamt stehen fünfzehn, überwiegend niederländische, Nationalspieler im AZ-Kader. Logisch das die Niederländer damit zum Favoritenkreis gehören.


Auch die U21 des SV Werder Bremen hat einige hoffnungsvolle Nachwuchsspieler im Kader. Muhamet Cakolli (U21 Albanien), Abdulla Dogan (U18 Türkei) haben in der Vergangenheit schon für ihr Land gespielt. Einziger deutscher SVW-Auswahlspieler beim Festival ist Onur Campin (früher U17 Deutschland).


Keine Juniorennationalspieler, dafür aber Spieler, die in dieser Saison im DFB-Pokal und in der 3. Liga für Aufsehen gesorgt haben, bringt der Nachbar aus dem Tecklenburger Land, die Sportfreunde Lotte mit nach Hellern. Ob der Sieg beim Festival einen ähnlich hohen Stellenwert hat, wie die Siege im DFB-Pokal gegen die Bundesligisten SV Werder Bremen oder Bayer 04 Leverkusen, kann man durchaus bezweifeln. Der SVH ist aber stolz darauf, das 3. Ligateam in Hellern begrüßen zu dürfen.

Auch die Traditionsvereine aus Westfalen haben bekannte Namen in ihrem Kader. Beim SC Westfalia Rhynern steht der ehemalige BVB Profi Salvatore Gambino genauso im Aufgebot wie der Top-Torjäger der Oberliga Westfalen, Lennart Kleine. Sein Debüt beim Festival gibt der ehemalige Verein aus der 2. Bundesliga, Westfalia Herne mit Trainer Christian Knappmann (früher aktiv u. a. bei Kickers Offenbach, RW Essen und Wuppertaler SV). Torwartlegende Hans Tillkowski (Torwart beim legendären Wembley-Tor1966 bei der WM in England) besucht zwar noch regelmäßig die Spiele seines Heimatvereins, wird aber wohl die Reise nach Hellern nicht mitmachen.


Nord-Regionalligist 1. FC Germania 09 Egestorf-Langreder reist mit Trainer und Ex-Profi Jan Zimmermann (früher u. a. Eintracht Braunschweig und VfB Lübeck) von Hannover nach Osnabrück . Das Team ist zum ersten Mal beim Festival im Teilnehmerfeld und möchte natürlich als Regionalligist ebenfalls den Festivalpokal mit nach Barsinghausen nehmen. Mittelstürmer Christoph Beismann war bereits 2012 mit dem TSV Havelse beim Festival und wird seine Teamkollegen passend eingestimmt haben.
Auch im VIP-Biergarten an der Hallenbande tummelt sich die überregionale und lokale Fußballprominenz. Vom VfL Bochum werden die ehemaligen Profis Uwe Leifeld und Werner Eggeling erwartet. Eggeling wird auf eigenen Wunsch die Team-Betreuung des TSV Juist übernehmen. In Hellern erhält jeder Verein einen Teambetreuer der sich um das jeweilige Team in der eigens eingerichteten Players-Lounge kümmert. Osnabrücks NfV-Fußballchef Frank Schmidt hat sich ebenfalls angekündigt um im VIP-Bereich den ein oder anderen Kontakt zu pflegen.


Das Festival startet am Samstag um 13 Uhr in der Ballsporthalle Hellern, Große Schulstr. 83d, 49078 Osnabrück. Gespielt wird in zwei Gruppen je fünf Teams. Die Finalrunde startet gegen 18 Uhr. Um 19:30 Uhr steht der Festivalsieger 2017 fest. Karten gibt es ab 12 Uhr an der Tageskasse (8,00€/Ermäßigt 4,00€). Weitere Infos unter www.sv-hellern.com
Aufgrund von Bauarbeiten an der Grundschule Hellern stehen nur eine bedingte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. Der SVH rät daher dringend zu einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linie 91/491 Hasbergen/Hellern; Haltestelle: Grundschule Hellern).