Fussball | Meller Mädels sammeln für Straßenhunde

Wenn am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr das C-Juniorinnenspiel zwischen dem SC Melle 03 und Eintracht Neuenkirchen angepfiffen wird geht es mehr als um „nur“ drei Punkte. Es geht auch um einen guten Zweck, für den die C-Juniorinnen des SC Melle 03 am Dienstag sammeln.

Die Grönegauerinnen werden die hoffentlich zahlreichen Besucher mit gegrillten Würstchen, Getränken und Laugengebäck verwöhnen und dabei einen möglichst hohen Erlös erzielen wollen. Diesen Erlös spenden die jungen Kickerinnen des SC Melle 03 für die Organisation „Straßenhunde Kreta“. Die Organisation kümmert sich um Straßenhunde auf der griechischen Insel. Den Bezug nach Melle stellte SCM-Betreuerin Katja Pohlmann her. Pohlmann selbst hat mit einem Strassenhund aus Kreta ein neues Familienmitglied gewonnen und ist von der Arbeit der Organisation begeistert. Anders als man vielleicht annehmen mag steckt hinter „Straßenhunde Kreta“ keine große Einrichtung. Vielmehr ist es ein einzelner Herr im fortgeschrittenen Rentenalter, der sich alleine um etwa zweihundert Hunde kümmert und diese unter dem Motto „Wer nur ein einziges Leben rettet , rettet die ganze Welt" auch versorgt. Auch das Trainerteam der Meller beteiligt sich an der Aktion: pro geschossenem Tor des SC Melle 03 wandern 20.-€ in die Spendenkasse.

Doch nicht nur finanziell wollen die Meller Mädels helfen. Des weiteren wird am Dienstagabend eine Box am Carl-Starke-Platz aufgestellt. In dieser Box sammeln die Akteurinnen alte Halsbänder, Leinen, Decken oder auch Leckerlies – eben alles was den besten Freund des Menschen glücklich macht. Die Spenden der Aktion werden innerhalb einer Woche persönlich von Katja und Ann-Christin Pohlmann auf Kreta übergeben, das Geld kommt somit auch ganz sicher an.

Die C-Juniorinnen des SC Melle 03 hoffen am Dienstag auf viele Besucher, einen guten Verkauf und einen ebenso guten Erlös. Jeder Euro ist wichtig und jeder Zuschauer kann einen kleinen Teil beitragen.