OSC baut an der Zukunft - Talentierte Spielerinnen gesucht

Eine gute Adresse im Juniorinnen- und Frauenfußball ist der Osnabrücker SC bereits. Nun baut der Klub aus der Wüste an einer erfolgreichen Zukunft. Die Rot-Weißen sind auf der Suche nach Spielerinnen, die langfristig leistungsorientiert spielen möchten.

Konkret dreht es sich aktuell um die noch in der Kreisklasse spielende U13-Juniorinnen. Das Team von Thobias Eschmann und Dominik Meier wird die Saison als Meister abschließen und in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen. Zurzeit bilden zehn Spielerinnen den Kader, alle wechseln im kommenden Sommer in die C-Juniorinnen. Deshalb ist das Team nun auf der Suche nach talentierten Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 auf allen Positionen. Die Strukturen und Bedingungen könnten kaum besser sein: Der OSC verfügt über Trainingsflächen an der Hiärm-Grupe-Straße, auf der Sportanlage Paradies und im Eintracht-Stadion an der Brinkstraße, zudem haben die Trainer der U13 einige Turniere zur Vorbereitung auf die neue Saison angenommen. Ein besonderes Highlight dürfte das geplante Trainingslager im Frühjahr 2018 sein. Potentielle Spielerinnen finden bei der U13 des Osnabrücker SC eine junge Truppe mit viel Ehrgeiz und Spielwitz. Für das Team von Thobias Eschmann und Dominik Meier stehen neben der leistungsorientierten Entwicklung aber auch der Spaß und der Zuammenhalt innerhalb der Mannschaft im Fokus. Die gesunde Mischung aus allem sorgt beim Osnabrücker SC für ein stabiles Mannschaftsgefüge.

Interessierte Spielerinnen sind herzlich zu den Trainingseinheiten eingeladen. Dort können sich die Aktiven ein eigenes Bild von Team und Strukturen machen. Trainiert wird zurzeit noch montags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr und freitags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Stadion an der Brinkstraße in Osnabrück. In einigen Wochen wird das Training dann in die Halle verlegt, dort liegen aber noch keine genauen Zeiten und Orte vor. Weitere Informationen und Ansprechpartner sind auf www.osnaburecker-sportclub.de zu finden.