3. Liga | 1:0 - Granatowski trifft zum Derbysieg

Das Emsland feiert seine Derbyhelden: mit 1:0 (1:0) gewann der SV Meppen am heutigen Mittwochabend das Derby gegen den VfL Osnabrück. Es war der erste Sieg der Blau-Weißen seit über 25 Jahren. Den Treffer des Tages erzielte der Mann, der vor Wochenfrist noch wegen einer besonderen Fair-Play-Aktion in Jena Schlagzeilen machte: Nico Granatowski.

13.286 Zuschauer sahen im ausverkauften Meppener Emslandstadion ein rassiges und mitunter hitziges Derby, in dem der SV Meppen über die gesamte Spielzeit gesehen mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen hatte. Die Emsländer versteckten sich nicht, spielten mutig in die Offensive und sorgten für Beschäftigung der VfL-Defensive. In der 39. Minute zog Nico Granatowski (Titelbild) aus der zweiten Reihe ab - sein Strahl schlug zum 1:0 ein. Auch in der zweiten Hälfte spielte zumeist der SVM, mit zunehmender Spieldauer fand Osnabrück jedoch immer besser ins Spiel. Nach gut einer Stunde übernahmen die Lila-Weißen das Kommando und hatten gleich mehrere gute Chancen auf den Ausgleich. Meppen schaukelte den Sieg jedoch nach Hause.