Hallenfußball | Vechtecup erneut spannend

Einmal im Jahr verwandelt sich das beschauliche Schüttorf in das „Hallenfußballmekka“ der Grafschaft: Bereits zum 31. Mal richtet der FC Schüttorf 09 in diesem Jahr den Vechtecup aus. Die Organisatoren lassen auch in diesem Jahr kaum Wünsche offen und auch das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen.

„Wir sind stolz auf das Turnier und auf die Leistung, die unsere Ehrenamtlichen hier Tag für Tag abliefern. Es macht einfach Spaß, wenn man eine durchweg positive Resonanz bekommt“, so FC-Betreuer Reiner Knoop im Vorfeld. Knoop ist Schüttorfer Urgestein und einer von vielen, die den Vechtecup seit Jahren schultern. Bereits seit letzter Woche läuft das Turnier und morgen ist die Endrunde. Am gestrigen Donnerstag stand eine von zwei Vorrundengruppen des Hauptturniers auf dem Programm, in der „de Witte – Gruppe“ ging es sehr ausgeglichen zu. Denn am Ende scheiterten zwei Teams nur knapp an der morgen stattfindenden Endrunde: Qualifikant und Sympathieträger Sparta 09 Nordhorn lieferte eine gute Leitung ab. Der Kreisligist ärgerte die „Großen“ in der Gruppe und konnte drei Remis feiern, zur Endrunde reichte es dennoch nicht. Auch nicht mehr dabei ist der SV Burgsteinfurt: Mit sechs Punkten scheiterten die Rot-Gelben nur denkbar knapp. Denn mit nur einem Zähler besser spielen Landesligist SV Holthausen/Biene und Oberligist SuS Neuenkirchen heute in der Runde der letzten acht. Gastgeber FC Schüttorf 09 sicherte sich den zweiten Platz in der Gruppe: Mit acht Punkten überraschte der Bezirksligist das ein oder andere Mal, zudem sorgte der Lokalmatador und Ausrichter für ordentlich Stimmung in der mit gut 800 Zuschauern besetzten Vechtehalle. Gruppensieger wurde der SV Meppen – und das erst mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den SV Burgsteinfurt. Die Emsländer, die ihre zweite Mannschaft und Regionalligaspieler Thorben Deters ins Rennen schickten, kassierten zwischendurch soagr mit dem 1:7 gegen den SuS Neuenkirchen die höchte Klatsche des Abends. Am Ende reichte es dennoch für den SVM, der nun auch heute wieder in Schüttorf antreten darf.

Ab 18:00 Uhr stehen sich acht Mannschaften zunächst in zwei Endrundengruppen gegenüber. Hier spielen die Teams die vier Halbfinalplätze aus. Das Halbfinale ist für 21:15 Uhr vorgesehen, um 22:00 Uhr soll das Finale angepfiffen werden. Titelverteidiger ist die Mannschaft vom SuS Neuenkirchen und die Schwarz-Weißen dürften auch der Favorit im Turnier sein. Sicher ist jedoch schon jetzt: Auch heute Abend wird es voll in Schüttorf und die Besucher können sich auf hochklassigen Hallenfußball in familiärer Atmosphäre freuen.