Addi-Vetter-Cup | Viertelfinale ist komplett

Das morgige Viertelfinale beim Addi-Vetter-Cup 2016 ist komplett: Heute sicherten sich die letzten vier Mannschaften das Ticket für die Runde der besten Acht, echte Überraschungen blieben in der Schlosswallhalle aus. Dennoch war es spannend und teilweise hitzig in der gut gefüllten Halle.

Die Zwischenrundengruppe 3 startete mit einem torlosen Remis zwischen dem SC Lüstringen und dem Spielverein 16 – ein Ergebnis, welches in der Halle einen echten Seltenheitswert haben dürfte. Die Gruppe blieb eng, zumindest was die Tore betraf. Mit 1:0 schlug der SV Rasensport im folgenden Spiel den SV Hellern II, Hellerns Reserve war der letzte noch verbleibende Qualifikant in der Zwischenrunde. Im zweiten Spiel kassierte der SV Rasensport dann eine Niederlage: Gegen den Bezirksligisten vom SC Lüstringen unterlag Rasensport mit 0:2. Der Spielverein 16 schlug den SV Hellern II anschließend mit 2:1 – die Gruppe blieb bis zum letzten Match spannend. Denn bis auf der SV Hellern II hatten alle Teams noch Chancen auf die Endrunde. Mit einem 3:0 – Sieg über den SV Rasensport sicherte sich der Spielverein 16 das erste Ticket für die morgige Endrunde, der SC Lüstringen zog mit einem 4:0 – Sieg über den SV Hellern II nach.

Ähnlich spannend ging es auch in der Zwischenrundengruppe 4 zu: Dort startete der Osnabrücker SC mit einem 4:0 – Erfolg über den SV Kosova, der OSC setzte damit eine kleine Marke. Gruppenfavorit VfR Voxtrup startete mit stotterndem Motor in die Zwischenrunde: Der Landesligist schlug den Kreisligisten SV Atter mit 3:2, hatte aber im Spiel sichtlich Schwierigkeiten. Der SV Atter erspielte sich gegen den SV Kosova ein 2:2 – Unentschieden und stand vor dem letzten Spiel unter Druck. Wollte man noch in die morgige Finalrunde, so musste der SVA gegen den OSC gewinnen. Das gelang dem SV Atter jedoch nicht: Mit einer 1:4 – Niederlage gegen den OSC verabschiedete sich der Kreisligist aus dem Turnier. Ebenfalls ür das Viertelfinale qualifizierte sich auch der VfR Voxtrup für die Endrunde: Der Landesligist sicherte sich mit einem deutlichen 11:1 über den SV Kosova den Gruppensieg.

Die Schlosswallhalle war heute gut gefüllt und dürfte das auch morgen sein. Ab 18:00 Uhr spielen die letzten acht Mannschaften um den Addi-Vetter-Cup 2016. Das erste Viertelfinale bestreiten morgen der TuS Haste und der Spielverein 16, im zweiten Viertelfinale stehen sich der SC Lüstringen und der SV Hellern gegenüber. Spannung ist garantiert und spannend dürfte es auch in den beiden verbleibenden Partien werden: Der SC Türkgücü spielt gegen den Osnabrücker SC und der VfR Voxtrup trifft auf den SSC Dodesheide.