Frauen | 6:5 – OSC verliert irres Spiel

Das werden beide Teams so schnell nicht vergessen: mit 6:5 (3:3) gewann der SV Union Meppen heute ein irres Spiel gegen den Osnabrücker SC. Dabei lagen die Emsländerinnen schon früh im Spiel deutlch zurück.

Denn wie schon in den vergangenen Wochen war der Aufsteiger aus Osnabrück zunächst spielbestimmend. Anders als sonst nutzte der OSC seine Chancen. Katharina Blackstein brachte Osnabrück in Führung (7.), Johanna Härle (10.) und Fiona Härle (14.) erhöhten nur Augenblicke später auf 0:3. Das Spiel schien früh einen entscheidenden Weg zu gehen, zumal der Osnabrücker SC auch in der Folgezeit drückender war. Doch der Aufsteiger machte auch einfache Fehler im Spielaufbau und sah sich vor allem bei Kontern der Gastgeberinnen vor Problemen. Yvonne Wolters verkürzte nach einem Konter auf 1:3 (21.) und brachte Union Meppen zurück ins Spiel. Für den OSC kam es zur Pause noch schlimmer. Jessica Stockmann erzielte das 2:3 (38.) und noch vor dem Halbzeitpfiff glich Yvonne Wolters aus (44.). Die Gäste verspielten ihre komfortable Führung und mussten nach der Pause erneut liefern.


Doch das tat zunächst Union Meppen. Osnabrück wirkte völlig von der Rolle und kurzzeitig ohne Ideen, Meppen erhöhte in dieser Phase durch Jessica Stockmann (52. und 54.) auf 5:3. Doch der OSC fing sich, konzentrierte sich wieder auf sein Spiel und konnte durch den Doppelpack von Gwen Patock (57. und 85.) ausgleichen. Die Schlussphase hatte es in sich, denn beide Mannschaften spielten nun mit offenem Visier. Sowohl Meppen als auch Osnabrück wollte den Sieg – Meppen holte sich die drei Punkte. In der Schlussminute nutzte Mareike Krüßel eine Unachtsamkeit der OSC-Defensive nach Konter zum 6:5 – Siegtreffer.

Damit wartet der OSC auch nach dem sechsten Spieltag auf den ersten Sieg. Nach Spielende machte sich Ratlosigkeit und Frust breit, schnell schaute der Aufsteiger aber auch auf die kommende Aufgabe. Die steigt am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr in Andervenne – dort steht das Pokalspiel beim SV Heidekraut Andervenne auf dem Plan.

Union Meppen: Uneken – Stockmann (64. Krüßel), Wewers, Winkler, Haar (61. Herbst), Wilkens, Manthey, Wotte, Wolters, Egbers, Schleper

Osnabrücker SC: Dierkes – F. Härle, Haunhorst, Langenstück (46. Lenz), Holzenkamp (85. Nemri), Patock, J. Härle, Hövel, Blackstein, M. Meyknecht, Büter

Tore: 0:1 Blackstein (7.), 0:2 J. Härle (10.), 0:3 F. Härle (14.), 1:3 Wolters (21.), 2:3 Stockmann (38.), 3:3 Wolters (44.), 4:3 Stockmann (52.), 5:3 Stockmann (54.), 5:4 Patock (57.), 5:5 Patock (85.), 6:5 Krüßel (90.)

Die Bilder kommen allesamt von Marie Kruthaup. Die OSC-Akteurin zeigte heute ungeahntes Talent. osnaball.de bedankt sich für den Einsatz an der "Knipse" bei Marie!