Bezirkspokal | 3:1 - Oythe gewinnt das Derby

Der VfL Oythe steht in der dritten Runde des Bezirkspokals: die Kicker aus dem Norden Vechtas gewannen am heutigen Mittwoch das Derby gegen den TV Dinklage mit 3:1 (1:1). Dabei zündete der VfL-Motor erst spät.

Denn zunächst bestimmten die Gäste das Spiel. Dinklage stand gut, ließ den Gastgebern nur wenig Raum setzte eigene Akzente. Bereits nach dreizehn Minuten fruchtete die Spielweise Dinklages: einen Konter über die rechte Seite schloss Felix Schmiederer volley mit dem 0:1 ab. Doch mkt zunehmender Spielzeit kam der VfL Oythe besser in die Partie. Die Rot-Weißen ließen den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen, schalteten schnell um und erspielten sich Möglichkeiten. Eine dieser nutzte Nico Emich noch vor der Pause zum Ausgleich (43.). Nach dem Seitenwechsel bekam Oythe immer deutlicher Oberwasser, ließ aber die letzte Konsequenz im Abschluss zunächst noch vermissen. Das änderte sich in der Schlussphase: zunächst brachte Sebastian Graf von Merveldt seinen VfL in Führung (81.), nur sechs Minuten später besorgte Florian Greifendorf den 3:1 - Endstand.

VfL Oythe: Heise - Ellmann (58. Strey), Odabasi, Hesselmann, Cook (81. Ahlrichs), Stuckenborg, Kohls, Emich (63. Greifendorf), Meyer, Stublla, Graf von Merveldt

TV Dinklage: Kaarz - Wilms (69. Buddelmeyer), Nordlohne, Bornhorst (63. Neteler), S. Espelage, S. Ablak, Wulfing, Albers, Blömer, Schmiederer

Tore: 0:1 Schmiederer (13.), 1:1 Emich (43.), 2:1 Graf von Merveldt (81.), 3:1 Greifendorf (87.)