3. Liga | 0:1 – VfL droht Absturz

Der VfL Osnabrück scheint zu kriseln: Die Lila-Weißen unterlagen heute Abend der U23 des SV Werder Bremen mit 0:1 (0:1) und drohen damit in der Tabelle abzustürzen. Es war die dritte Niederlage in Folge, das Tor des Tages erzielte Ousman Manneh in der achten Minute.


Stimmen zum Spiel
Florian Kohlfeldt (Werder Bremen): „Grundsätzlich habe ich eine Überlegenheit für Osnabrück gesehen. Wir haben gut verteidigt und Konter gesetzt. Beim Lattenschuss hatten wir Glück, aber alles in allem möchte ich das nicht als unverdienten Sieg bezeichnen. Kompliment an meine Jungs. Wir hatten hier ein Spiel, wo man nicht unbedingt mit Punkten rechnen kann. Die haben wir aber geholt.“

Joe Enochs (VfL Osnabrück): „Ich bin noch sehr aufgebracht. Im Allgemeinen bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben eine andere Darstellung als gegen Magdeburg gezeigt, vor allem in den kniffligen Situationen.Wir sind angerannt und hatten Chancen, haben uns aber nicht belohnt.“


VfL Osnabrück: Gersbeck – Syhre, Engel, Dercho, Schulz, Wriedt, Rüzgar (79. Kristo), Heider (79. Tigges), Hohnstedt (75. Renneke), Willers, Sangare

Werder Bremen U23: Oelschlägel – Rehfeldt, Verlaat, Volkmer, Rother, Eilers (89. Eggersglüß), Garcia, Lorenzen, Kazior, Schmidt (84. Bytyqi), Manneh (90. Jensen)

Tor: 0:1 Manneh (8.)