Lotte | Sportfreunde retten Führung über die Zeit

Unter der Woche schlugen die Sportfreunde noch einmal auf dem Transfermarkt zu und verpflichteten den 21-jährigen Hüseyin Bulut aus der ersten türkischen Liga. Trainerin Imke Wübbenhorst, die mit einer dünnen Personaldecke arbeiten musste, brachte die Neuverpflichtung gleich in der Startelf. Gegen die starken Jung "Fohlen" aus Gladbach, sollte unbedingt der zweite Heim-/ Saisonsieg her. Das es gegen die bislang Starke Gladbacher Reserve, 14 Punkte aus 8 Spielen und 15 geschossenen Toren nicht einfach werden würde, stand bereits vorher fest.

Von Beginn an entwickelte sich eine offene Partie mit leichtem Chancenplus der Lotteraner. Bis zum 16er kamen beide Teams, doch es fehlte meist der letzte Pass. Seitens der Gladbacher liefen viele Angriffe über Rechts, wo der Flinke Christian Theoharous immer wieder vergebens einen Abnehmer suchte. Lotte hingegen kam viel über die Mitte in den gegnerischen Strafraum. Hier machten Dino Bajric und Leon Demaj viel Druck, scheiterten aber am Gladbacher Schlussmann Jan Olschowsky.

Trotz der besseren Chancen für die Sportfreunde, ging es mit einem bis hier hin verdienten 0:0 in die Pause.

Ob es einer energische Pausenansprache von Imke Wübbenhorst gegeben hat, ist nicht überliefert, aber sie scheint die passenden Worte gefunden zu haben. Druckvoll startete Lotte in die zweite Hälfte und kam verdient durch Leon Demaj in der 51. Minute zur 1:0 Führung. Torhungrig wollten sie schnell nachlegen, gerieten aber nur 8 min. später in einen Konter der Gladbacher, der zum Ausgleich führte. Ein harter Rückschlag zu diesem Zeitpunkt, den die Jungs von Imke Wübbenhorst aber schnell wegsteckten und durch Selim Ajkic in der 63. und 66. Minute mit 3:1 in Führung lagen.

Nur noch das Ergebnis über die Zeit bringen, trotz das noch eine knappe halbe Stunde zu spielen war. Gladbach setzte sich nun häufiger durch und wollte noch eine Ergebniskorrektur herbeiführen. In der 79. Minute erzielten sie dann den Anschlusstreffer zum 3:2, der Lotte nun ins Schwimmen brachte. Die Abwehr hielt und Lotte konnte nach 94 gespielten Minuten endlich ihren zweiten Saison- & Heimsieg einfahren.

 

"Wir Sind Da, Wo Der Sport Uns Braucht. Abseits Des "Mainstreams" - An Der Basis. Denn Ohne Die Basis Geht Nichts!"

Logo Osnaball

- Wir leben Fussball -

osnaball GbR
Am Haster Berg 17B
49090 Osnabrück

Telefon : (0541) 685 3253

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.osnaball.de

Copyright osnaball GbR 2020 - Alle Rechte vorbehalten