Frauen | Hegmann wechselt zum OSC

Die Oberligadamen des Osnabrücker SC stellen einen weiteren Neuzugang vor: vom SV Meppen II wechselt  Abwehrspielerin Anna-Maria Hegmann an die Hiärm-Grupe-Straße und wird das Team per sofort verstärken.

Hegmanns fußballerische Laufbahn begann 2007 in den Jungenmannschaften des BSV Holzhausen. Erst im Juniorinnenbereich wechselte Hegmann in die B-Juniorinnen der TSG 07 Burg Gretesch. Unter Fabrice Jouffrau sammelte sie in der Saison 2013/2014 erste Erfahrungen im Mädchenfußball und wurde vom NFV zu Sichtungstrainings eingeladen. Von 2013 bis 2017 spielte Hegmann in den Auswahlmannschaften des Niedersächsichen Fußballverbandes. Ihr weiterer Weg führte Sie über den SV Meppen schon im Juniorinnenbereich zum OSC, Hegmanns Fokus lag jedoch in Meppen. Nach drei weiteren Jahren im Emsland wechselt Anna-Maria Hegmann nun zum Osnabrücker SC.

„Ich freue mich auf die Rückrunde und die kommenden Spiele. Das Team ist sympatisch und hat mich gut aufgenommen“, so die achtzehnjährige Abwehrspielerin. Hegmann kam in Meppen auf insgesamt 87 Einsätze, erzielte dabei zwölf Tore und sammelte zudem erste Spielzeiten in der zweiten Bundesliga.